Dämmung von obersten Geschossdecken

Hohldecke

Oft besteht die oberste Geschossdecke aus einer Holzbalkenkonstruktion die nach unten zum Wohnraum verputzt und nach oben zum Spitzboden mit einer Holzschalung verkleidet ist.

Diese leeren Zwischenräume können lückenlos mit Einblas- dämmstoff verfüllt werden.

Dazu werden 1-3 Fußbodenbretter entfernt und im Anschluß an die Dämmmaßnahme wieder verlegt. oder es werden Einblaslöcher gebohrt über die der Dämmstoff eingebracht wird.

Download
Prospekt Download
Hohldecke.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

Expanderkonstruktion

Dieses Verfahren kommt zum Tragen wenn eine Einblas- dämmung in einem Hohlraum nicht möglich ist, die Decke aber weiter- hin begehbar bleiben soll.

Hier verwendet wir ein Expandersystem, bei dem T-Träger in Verbindung mit einer OSB-Platte verlegt werden. Der so entstandene Hohlraum wird dann mit einer Einblasdämmung verfüllt.

Download
Prospekt Download
Expandersystem.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB

Offen aufgeblasen

Bei einer Obersten Geschossdecke deren Begehbarkeit nicht erforderlich ist, wird dieses System angewendet. Dabei wird der Dämmstoff auf einen nicht mehr genutzte Geschossdecke oder eine Rahmenkonstruktion aufgeblasen. Dies empfiehlt sich auch bei großen und für Plattendämmstoffe ungeeignete Geschossdecken, sowie bei schwer zugänglichen Bereichen.